Ohrakupunktur

Die Ohrakupunktur nach Dr. Paul Nogier

Der französische Artzt Paul Nogier, entwickelte in den 1950er Jahren eine Form der Ohrakupunktur, die auch Aurikulotherapie genannt wird. Dabei handelt es sich um eine Reflexzonenbehandlung, bei der durch Druck, Massage, Nadelstich, Laserlicht oder Reizstrom ein Reiz auf ein erregbares Areal oder einen Punkt in der Ohrmuschel ausgeübt wird. Reflektorisch ensteht dadurch ein energetischer Effekt auf ein oder mehrere Organe. Dieser Effekt hat therapeutische Wirkung. Ohrakupunktur lässt sich sehr vielseitig anwenden. Dabei ist sie eine nebenwirkungsfreie Methode für Diagnose und Therapie.